3 Gedanken zu „Spaß mit Google Maps“

  1. Wird schon an so etwas liegen. Das Bild mit dem „Rieseninsekt“ ist möglicherweise auch dadurch entstanden, dass das Tier beim Scannen auf dem Bild saß.

Kommentar verfassen