Sein Lied war Islands Trost – keine trockene Biographie

Ich habe mal wieder ein Buch durchgelesen:

Sein Lied war Islands Trost. Die Geschichte des Pfarrers Hallgrimur Pjetursson.

Wer hier eine trockene Biographie über den Dichter Hallgrimur Pjetursson erwartet, wird von diesem Buch enttäuscht sein. Die Lebensgeschichte des Isländers aus dem 17. Jahrhundert ist als ein spannender historischer Roman geschrieben. die geschichtlichen Ereignisse werden soweit korrekt dargestellt, das Leben der Hauptperson ist sicherlich in vielen Bereichen sehr ausgeschmückt, weil einfach über viele Abschnitte, gerade die Jugend, nicht besonders viel bekannt ist.

Das Leid der isländischen Bevölkerung zu dieser Zeit und die verschlungenen Lebenswege des Hallgrimur machen Mut für das eigene Leben, auch wenn einmal nicht alles glatt läuft. Sein Vertrauen auf den „Weißen Krist“, ohne dabei seine Vorfahren zu verachten, führte zu einigen der schönsten Gedichte und Lieder, die Island hervorgebracht hat.

Kommentar verfassen