End the Fed – neues Buch von Ron Paul

Vor einiger Zeit hatte ich bereits „The Revolution: A Manifesto“ von Ron Paul vorgestellt. In den letzten Tagen habe ich jetzt das neueste Buch des Texanischen Abgeordneten gelesen, das den Titel „End the Fed“ trägt.

Das Thema des Buches wird schon durch den Titel deutlich: Auf etwas über 200 Seiten legt Ron Paul deutlich dar, wieso die amerikanische Zentralbank „Fed“ der amerikanischen und der Weltwirtschaft schadet. Er zeigt die Wurzeln dieser Bank auf, was die Folgen ihrer Existenz sind und wieso sie für Ungleichheit, Inflation und Kriege die Verantwortung trägt.

Aus philosophischer, ökonomischer und freiheitlicher Sicht, sowie mit der amerikanischen Verfassung begründet argumentiert der Autor, wieso die „Fed“ abgeschafft werden sollte und erklärt auch, wie ein alternatives Wirtschaftsmodell funktionieren kann, das keine Zentralbank benötigt.

Auch wenn die Situation in Europa etwas anders ist als in den USA, so ist dies doch ein lesenswertes Buch für den volkswirtschaftlich interessierten Leser. Nebenbei lernt man auch einiges über das Leben dieses interessanten Mannes und anderen bedeutenden Personen der amerikanischen Finanzwelt.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .