Nordseite

Unser Besuch beim Baufeld in Mahlow ergab, dass dieses Jahr doch noch weiter gebaut wird, trotz der eisigen Temperaturen. Auf der Nordseite des Baufeldes sind jetzt auch die letzten beiden Grundstücke mit Bodenplatten ausgestattet.

Die Bodenplatte unseres zweiten nördlichen Nachbarn.
Die Bodenplatte unseres zweiten nördlichen Nachbarn. Eventuell baut der mit einer anderen Firma als die anderen, zumindest sieht die Baustelle anders aus.
Die letzte Bodenplatte auf der Nordseite des Baufelds.
Die letzte Bodenplatte auf der Nordseite des Baufelds. Wieder der typische Aufbau einer T&C Baustelle.

Wieviel sich bei Minusgraden noch bauen lässt, weiß ich nicht. Zumindest auf der rechten Platte stehen ja die Steine bereit. Wir werden nächste Woche sehen, ob sie diese auch verarbeitet haben.

5 Gedanken zu „Nordseite“

  1. Wahnsinn, T&C verdient sich da echt ne goldene Nase! Was die Leute an dem so toll finden? Wir fanden den technisch wenig kompetent, z.t. wirkte er billig und war am Ende untern Strich nicht wirklich günstig. Naja egal!

    1. Ja, den Eindruck hatten wir auch, aber sie betreiben halt intensives Marketing und werben mit sehr schnellen Bauzeiten. Zugleich erwecken sie ganz gerne den Eindruck, dass die Grundstücke im Baugebiet an sie gebunden wären. Viele sind ganz erstaunt, dass wir mit einer anderen Firma bauen können.

  2. Hör mir auf mit T&C.
    Ich habe einschlägige Erfahrungen.
    Bauzeitgarantie. Rückzahlungsgarantie. Baukostengarantie.
    Alles Schmuh!!!

    Und wenn ich jetzt sehe, wie bei meinem Nachbarn, der mit T&C baut, gebaut wird, dann stellen sich mir mittlerweile alle Haare zu Berge.
    … Du wirst es ja möglicherweise hin und wieder in meinem Blog gelesen haben…

    Neeee… Weber ist da ganz sicher zehnmal die bessere Wahl!

Kommentar verfassen