Bodenplatte abgenommen

Heute habe ich mit dem Bauleiter telefoniert und ihn bei der Gelegenheit gleich mal zur Abnahme der Bodenplatte befragt. In anderen Weberhausbaublogs hatte ich gelesen, dass irgendwann vor dem Stelltermin ein Abnahmeprotokoll der Bodenplatte kam. Das haben wir bisher nicht gesehen. Ich bin zwar davon ausgegangen, dass das schon irgendwann passiert sein musste, weil es sonst keinen Stelltermin gegeben hätte, aber noch mal nachfragen schadet ja nicht.

Wie erwartet hatte er die Bodenplatte vor einiger Zeit abgenommen und es war auch alles bestens. Da hatte er wohl auch vorher schon keine Zweifel daran, da wir Herrn Wernecke mit diesen Arbeiten beauftragt hatten und der immer sehr genau arbeitet. Das Protokoll bekommen wir dann auch noch für unsere Unterlagen (auch wenn wir das wohl nie brauchen werden).

Also alles schick, bis auf die Sache mit dem Baustrom, die etwas knapp werden könnte. Aber zur Not helfen uns unsere Nachbarn aus. Komische Vorstellung, dass in einer Woche da plötzlich ein Haus stehen wird…

Ein Gedanke zu „Bodenplatte abgenommen“

  1. „Komische Vorstellung, dass in einer Woche da plötzlich ein Haus stehen wird…“

    Kenn ich!!!
    Ich hatte am Tag vorher sogar richtiggehend Panik… 😉

    Und was auch komisch ist: Ich rechne jetzt ständig zurück…
    Also sowas wie:
    Vor einem Jahr war ich gerade bei der Ausstattungsberatung… und jetzt sitze ich hier im eigenen Haus, als hätte ich nie irgendwo anders gewohnt…
    oder
    Vor einem Jahr hatten wir gerade die letzten Besprechungen wegen meines Kellers und ich hatte solche Angst, dass das Nachbarhaus Schaden nehmen könnte… und jetzt…

    ;-))

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .