Küche

Ein Punkt, der leider viel zu lange noch nicht abgeschlossen war, ist unsere Kochinsel. Nachdem ich sehr spontan den Einbau von Kochfeld und Dunstabzug abgelehnt hatte und wir auf das Bora Basic System umgestellt haben, dauerte es bis gestern, bis das endlich alles richtig eingebaut wurde. Es war etwas nervig, aber jetzt steht dem Kochgenuss nichts mehr im Weg.

Kochinsel mit Bora Basic Kochfeld
Kochinsel mit Bora Basic Kochfeld
Kochinsel von der Wohnzimmerseite aus
Kochinsel von der Wohnzimmerseite aus

3 Gedanken zu „Küche“

  1. Hallöchen und Gratulation zum schicken Haus! Wir bauen im nächsten Jahr auch mit Weber:) gerade habe ich eure Bora Kochplatte gesehen und bin daran interessiert, wie sie sich bei euch im Einsatz schlägt. Wie sieht es mit dem Platzverbrauch unter der Insel aus und was passiert, wenn doch mal Wasser in den Schlitz läuft?

    Liebe Grüße und ein frohes Fest wünsche ich euch
    Christopher

    1. Bis jetzt funktioniert sie ganz gut, aber wir haben sie ja noch nicht so lange. Es ist bei der Basic ja kein Schlitz, sondern eine runde Öffnung. Dort drin sitzt der Fettfilter in einer Kunststoffwanne. Wenn da Wasser reinläuft, steht es halt da drin. Damit das irgendwohin überläuft, müsste man schon literweise reinkippen.
      Der Platzverbrauch unter der Arbeitsplatte ist erstaunlich gering (bei der Basic), es ist ungefähr die Höhe eines flachen Auszugs (Besteckschublade). Die Arbeitsplatte muss groß genug sein, denn hinter dem Kochfeld muss irgendwo ein offener Raum sein, um die Luft dahin abzuleiten. In den Fußleisten sind dann Spalte, aus denen die Luft herausströmt.
      Wichtig ist, dass ihr einen Planer sucht, der eine Bora-Schulung absolviert hat, dann weiß der auch, wo wieviel Platz sein muss.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .