Erde und Spuren

Letzte Woche war das Wetter endlich so trocken, dass wir die Lieferung Erde bekommen konnten. 60 Kubikmeter waren zu verteilen, so schön eben sieht es jetzt um das Haus herum aus:

Auch zu sehen: Spuren eines großen Hundes. Hinter dem Haus sind noch mehr davon. Offensichtlich lassen einige Menschen ihre großen Hunde frei durch die Gegend laufen, egal über welche Grundstücke sie dabei rennen. Es wird höchste Zeit, dass unser Zaun kommt…

Ein Gedanke zu „Erde und Spuren“

  1. Freilaufende Hunde würden mich auch nerven.

    Mein grundstück war viele Jahre lang eine Baulücke und anscheinend der Gassi-Platz diverser lauffauler Hundebesitzer.
    Nachdem wir etliche Male zu Beginn der Bauzeit in „Tretminen“ getreten sind, hat mein Vater den hinteren Teil des Gartens mit Flatterband „abgesperrt“. Und erstaunlicherweise hat das recht gut geholfen. Anscheinend hat „man“ es kapiert und berücksichtigt es tatsächlich…

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.