Filmausschnitte von DVD kopieren

Manchmal will man einige Ausschnitte von einer DVD auf die Platte kopieren. Dies geht am einfachsten (soweit ich weiß) mit vobcopy und zwar so:

vobcopy [PFADNAME ZUR DVD]

Dies kopiert den längsten Titel (also meist den Hauptfilm) von der DVD in’s aktuelle Verzeichnis. Man erhält dort eine große vob Datei.

Um jetzt einen Ausschnitt aus dieser Datei zu erhalten, verwendet man ffmpeg.

ffmpeg -ss [UNGEFÄHRE POSITION] -i [INPUT DATEI] -ss [GENAUE POSITION] -t [DAUER] -c copy [ZIELDATEI]

Dabei werden Zeiten im Format 01:02:03 bzw. 01:02:03.04 angegeben. Der genaue Startpunkt ergibt sich aus der ungefähren Position plus der genauen Position. Dauer bestimmt die Länge des Ausschnitts.

Ein Gedanke zu „Filmausschnitte von DVD kopieren“

  1. „Der genaue Startpunkt ergibt sich aus der ungefähren Position plus der genauen Position“
    Die Manpage liest sich aber anders. Das Decoding wird an der ungefähren Position begonnen aber alle Frame bis zum Erreichen der genauen Position verworfen. Das „plus“ liest sich, als ob die Zeitstempel zu addieren wären.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.