FIFA, Teil 3

Heute Abend ist ja das erste Halbfinalspiel, also ist es an der Zeit für ein Update.

Portugal (7)
Frankreich (8)
Italien (13)
Deutschland (19)

Das sind die Teams, die im Halbfinale sind – alle schlechter als Platz 4 im FIFA Ranking. Allerdings hat die Liste bei zwei von vier Viertelfinalpartien richtig gelegen: England – Portugal und Italien – Ukraine sind so ausgegangen, wie danach erwartet.
Die Weltrangliste prognostiziert ein Endspiel zwischen Portugal und Italien, einen Weltmeister Portugal und einen dritten Platz für Frankreich. Mal sehen, was davon eintreffen wird.

Was ist nun das Problem mit dieser Weltrangliste? Warum ist sie so merkwürdig und wie kann man sie verbessern?

Dafür gibt es sicher keine einfache Lösung, sonst hätte die FIFA sie sicherlich bereits gefunden. Ein wichtiges Problem liegt darin, dass es eigentlich immer besser ist, wenn man mehr Spiele hat, als wenn man weniger hat. Damit zusammen hängt die Gewichtung der einzelnen Spiele. Kontinentalmeisterschaften zählen für das Ranking sehr viel – damit sind die Mannschaften im Vorteil, die häufiger an solchen Meisterschaften teilnehmen als andere. Dies erklärt zum Beispiel die hohe Position der USA. Während zum Beispiel die EM nur alle vier Jahre stattfindet, gibt es jedes Jahr eine Nordamerika-Meisterschaft. Hier sollte eine Angleichung stattfinden, zum Beispiel sollten die Turnierpunkte weniger zählen, wenn das Turnier häufiger stattfindet.

Ein zweites Problem ist, dass Siege gegen deutlich niedriger platzierte Mannschaften zwar schon weniger zählen, aber trotzdem ist es noch möglich, viele Punkte durch solche Siege zu erhalten. Wieder sind hier die USA ein Beispiel, ebenso Mexiko. Diese erhalten durch leichte Siege gegen Länder wie Jamaika einen großen Teil ihrer Punkte. Vorschlag: Die Platzierungsdifferenz zweier Mannschaften sollte stärker in die Punktwertung eingehen.

Ein weiterer Makel betrifft den Gastgeber eines großen Turniers, der automatisch qualifiziert ist. Qualifizierungsspiele für große Turniere zählen deutlich mehr als reine Freundschaftsspiele – wer an der Qualifizierung nicht teilnehmen kann, hat keine Möglichkeit, diese Punkte wieder aufzuholen. Ein Beispiel dafür ist Deutschland, dessen schlechtes Ranking zu einem wichtigen Teil an der fehlenden Teilnahme bei der WM-Qualifikation liegt. Wie wäre es, wenn automatisch qualifizierte Teams einen bestimmten Punktebonus erhalten, zum Beispiel den Punkteschnitt der anderen qualifizierten Mannschaften?

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.