Vermesser mal wieder

Vom Vermesser kam in den letzten Tagen ein Stapel Rechnungen:

  • Gebühren für’s Katasteramt
  • Amtlicher Lageplan
  • Projekteintrag
  • Teilungsvermessung

Macht am Ende einen mittleren vierstelligen Betrag weniger auf dem Konto und das Gefühl das man irgendwie nicht ganz genau verstanden hat, was man dafür bekommt.

Gut, die rosa Pflöcke auf dem Grundstück kann man sehen und der Lageplan sieht auch ganz nett aus, so mit dem Haus eingezeichnet, aber trotzdem…

2 Gedanken zu „Vermesser mal wieder“

  1. Genau: „aber trotzdem“.
    Das habe ich mittlerweile an so vielen Stellen schon gedacht. Sei es der Vermesser, der dann für das Schnurgerüst nochmal einen schwindelerregenden Betrag haben möchte – wobei mir absolut unklar ist, wofür das sein soll.
    Die „Netze“, die für das Zusammenstecken von meinem Striomanschluss und dem bereites liegenden Stromkabel einen schwindelerregenden Betrag möchten. Oder für die Bereitstellung des Baustroms mal eben 400 Euro – OHNE Baustromkasten und OHNE Verbrauch. Einfach nur, dass es DA ist.
    Es ist einfach unglubalich… Und da ist mit Sicherheit die Monopolstellung nicht ganz unerheblich…
    Was soll man auch tun??? NIchts. 🙁

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.