Langsam erkennt man was (Tag 3)

Heute ist der dritte Tag (wenn man ab Erstellung der Zufahrt zählt), und ich habe es gerade noch so vor Sonnenuntergang zum Grundstück geschafft. Hier der aktuelle Stand in Bildern:

Keine Mondlandschaft mehr, alles nimmt langsam Form an.
Keine Mondlandschaft mehr, alles nimmt langsam Form an.

 

Die Bauarbeiter haben das Bauschild umgesetzt, na von mir aus. Dahinter Mount Weber. :)
Die Bauarbeiter haben das Baustellenschild umgesetzt, na von mir aus. Dahinter Mount Weber. 🙂

 

Die Kuhle im vorderen Bereich ist aufgeschüttet, so dass wir von der Straße her eine Ebene haben.
Die Kuhle im vorderen Bereich ist aufgeschüttet, so dass wir von der Straße her eine Ebene haben.

 

Schon schön geglättet, der Bereich der zukünftigen Bodenplatte.
Schon schön geglättet, der Bereich der zukünftigen Bodenplatte.

 

Blick Richtung Osten über unsere zukünftige Bodenplatte. Langsam merke ich den Effekt, dass alles winzig aussieht.
Blick Richtung Osten über unsere zukünftige Bodenplatte. Langsam merke ich den Effekt, dass alles winzig aussieht.

 

Ringsherum sind die Fundamentgräben ausgehoben.
Ringsherum sind die Fundamentgräben ausgehoben.

 

Blick Richtung Süden, gut zu erkennen die Abwasserrohre vom Bad und WC.
Blick Richtung Süden, gut zu erkennen die Abwasserrohre vom Bad und WC.

 

Blick auf den Eingangsbereich und Technikraum.
Blick auf den Eingangsbereich und Technikraum.

 

Abwasser, Frischwasser, Strom etc
Abwasser, Frischwasser, Strom etc

 

Wenn ich das bei uns so anschaue, fällt mir auf, dass ich bei den Nachbarn nie Fundamentgräben gesehen habe, aber vielleicht habe ich das auch immer verpasst.

4 Gedanken zu „Langsam erkennt man was (Tag 3)“

  1. Super 🙂
    Leider ist das bei vielen Firmen so das sie keine Fundamente machen! Seid froh das es bei euch so ist! Bei uns waren viele erstaunt wieso wir so viele hatten hehe
    Toi toi toi das es so zackig weiter geht!

    1. Berechnet wird das auch bei den anderen sein. Ich habe gerade noch mal geguckt, es sind Frostschürzen, also nicht für die Statik sondern für den Frostschutz. Wundert mich aber trotzdem, warum das bei den anderen nicht nötig gewesen sein soll, es hängt ja eigentlich nur vom Boden ab.

  2. Sieht klasse aus! Was kommt heute noch? Erdarbeiten scheinen ja beendet. Vielleicht schon Bewährungsarbeiten? Im Vorgarten habt ihr jetzt ne schöne Stufe zum Nachbarn, der wird wohl auch anschütten?! Wann kommt das komische Anschlussrohr vom Mietshaus früher unter die Erde? Erst wenn das Haus steht? Wenn man von hinten übers Grundstück zur Straße schaut dann sieht es doch gewaltig groß aus, oder? Bleibt spannend!

    1. Ich hab leider seit vorgestern früh mit keinem der Erdarbeiter mehr gesprochen, aber meine Vermutung ist, dass jetzt wohl erstmal die Frostschürze gegossen wird. Ab Montag Mittag brauchen sie das Bauwasser, vielleicht ist die Frostschürze auch erst dann dran.
      Ja der Nachbar, das ist eine gute Frage, was der machen wird. Ich weiß über den nicht viel mehr, als dass es ein Chinese ist und er erst in einiger Zeit bauen will. Ich hoffe, dass er das anschüttet, aber kann ihm ja schlecht einfach meine Erde drauf kippen…
      Den Schacht mit dem weißen Deckel meinst Du? Der bekommt wohl bloß einen anderen Deckel und bleibt dann bündig zur Oberfläche. Ist zur Wartung der Abwasserleitung.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .